Öffentlicher Raum fÜr GesprÄche Über die Emscherkunst

Michael Sailstorfer

Antiherbst


Duisburg-Walsum, Rheinaue Walsum

Der junge Konzeptkünstler Michael Sailstorfer realisiert für die EMSCHERKUNST.2013 einen Beitrag mit dem Titel "Antiherbst", dessen Produktion bereits im Oktober 2012 begonnen hat und als Langzeit-Performance bezeichnet werden kann: Sailstorfer hat sich auf dem Rheindeich nördlich der Hubbrücke Walsum zwischen Duisburg und Dinslaken einen einzeln stehenden Baum ausgesucht, den er zusammen mit seinem Team bearbeitet. Sobald im Frühherbst die ersten Blätter fielen, wurden diese von den Mitarbeitern des Künstlers wieder grün lackiert und unter Zuhilfenahme einer Hebebühne wieder mit feinem Draht an die Äste geheftet. Diese Sisyphus-Arbeit dauerte mehrere Wochen, bis der Baum alle Blätter verloren hatte und diese wieder angeheftet worden sind. Der Prozess des natürlichen Abfallens und des künstlichen Wiederanheftens wurde filmisch dokumentiert.

 

Weitere Informationen zum Künstler und zum Projekt ->